Geboren 8. Februar 1945 in København, Danmark.

Nach der Schule besuchte Anne 1964 die «Kunsthåndvaerk-Skole København».
Später begann sie u.a. als Moderedakteurin in der Jugenzeitschrft (UNG 69)
Und kreierte für eine schwedische Firma Stoffmuster.

Sang anfangs 60er-Jahre in verschiedensten Vocalgruppen von Trio’s bis Oktett. Mitglied verschiedener Jazzgruppen mit Konzerten im «Jazzhus Montmartre» in Kopenhagen, Vingaarden usw. 

Radio und TV-Shows (Revue) und Tanzmusik in Nightclubs. Gigs in Grönland (US-Basis). Lange war sie Profisängerin im Tanzorchster «Nils Bols Quintet» und weiteren Formationen.

Gastsängerin bei der Free-Gruppe «Cyklamium» mit Ole Thilo und Christian Kyhl u.a.

1968 lernte sie in Kopenhagen den Grafiker und Schlagzeuger Beat Kennel aus Zürich kennen. 

1970 zog sie definitiv nach Zürich, um mit ihm das «Atelier Kennel-Christiansen» zu gründen. Mit Beat Kennel zeichnete sie verschiedene Comic-Bücher und Hefte: Bazzi und Kokki (Hug Verlag), 32 Vögi-Hefte (Vögele Mode AG), 1 Band «Ringgi und Zofi». Und unter ihrem Namen 5 Globine-Bücher (Globi Verlag).

Das Illustratoren-Team arbeitete für die meisten Zürcher Werbeagenturen und für Privatkunden.

Ab 1980 begann sie hunderte kleine Bazillen zu zeichnen, die die Musikprogramme schmückten. Daraus entstand ein Bazillusbuch mit zirka 200 Bazillen.

Um das Haushaltbudget zu unterstützen arbeitete sie in den 70ern bis Mitte Achziger bei der Modelagentur «Special» als Fotomodel für Werbung und Modeschauen.

1990 wurde das Atelier in «keecee-illustrators» umbenannt.

Als Sängerin:
Siehe Personen > Anne Anne Christiansen

Ab 1970 gehörte sie zum harten Kern vom Kreativteam «Kennel-Thilo-Christiansen» 

Hat zusätzlich «Freud und Leid» mit Beat Kennel «Backstage» mit ihren wichtigen Inputs immer wieder dafür gesorgt, dass die Bazillus-Betriebe und Projekte friedlich und cool über die Bühnen gehen konnten. Zudem hatte sie alle aufkommenden finanziellen Bazillus-Defizite von Beat Kennel verursacht, über all die Jahre zu 50% mitgetragen.

Gruppen:
SCHLÜNTZ (1970, mit Marcel Bernasconi, Beat Kennel und Andreas Vollenweider u.a.)

Workshops:
WIEBELFETZER WORKSHOP (1971/1973/1984)

Weitere Gruppen:
BLITZ & DONNER WORKSHOP (Willisau, 1972)

OLE THILO QUINTET, INTERGARLIC BAND (1976)

Tourneen in der Schweiz, Deutschland und Holland.

Discographie:
WIEBELFETZER WORKSHOP – Doppel-LP, Bazillus Records (1972)
EXTEPORANEOUS – Bazillus Records (1991)